Roman Mählich

Zum dritten Mal war ein aktueller Cheftrainer bei uns zu Gast. Das BlackFM – Team diskutierte mit Roman Mählich live vor Publikum in der Scherbe über seinen Start im Herbst, die abgelaufene Vorbereitung und die neue Situation mit der Teilung der Liga nach 22 Runden. Außerdem haben wir zumindest einen Versuch unternommen, eine Einordnung zu diskutieren, was es für den SK Sturm bedeutet Erfolg zu haben und wie man diesen definiert. Nicht zuletzt haben wir die Frage geklärt, ob es legitim ist, den Spielstil der ersten Partien unter dem neuen Chefcoach als „Mählich-Riegel“ zu bezeichnen. Viel Spaß beim Nachhören.

Roman Mählich ist heimgekehrt, wie er es selber nennt. Er sagt auch, der Kontakt zum SK Sturm hätte bereits vor einigen Wochen begonnen. Der Sportdirektor formuliert es ein wenig anders. So oder so, jetzt steht der frühere Fanliebling als Chefcoach an der Liebenauer Linie und das gilt es zu besprechen. Was spricht für Roman Mählich, was kann man sich von ihm erwarten und wie stehen die Chancen es noch „über den Strich“ zu schaffen, was die vorrangige Mission dieses Engagements zu sein scheint? Das alles hier im BlackFM-Telegramm Volume 5.

Roman Mählich ist der bis dato einzige Kandidat mit dem Gespräche vom SK Sturm auch bestätigt wurden. Der Übungsleiter des SC Wiener Neustadt im Teddybären- und Plüsch Stadion ist Inhaber einer UEFA Pro Lizenz und ist auch bekannt vom Analysescreen im ORF. Die von ihm mit variantenreichen Matchplänen ausgestatteten Wiener Neustädter stehen überraschend ganz weit oben in der Ersten Liga und spielten sich konstant in den Kreis der realistischen Aufstiegsanwärter. (mehr …)