SK Sturm Graz

Das Bundesliga-Frühjahr liegt unmittelbar vor uns, deshalb gibt es diesmal eine große Vorschau auf die bevorstehenden Wochen im Grunddurchgang. Das Trio Pucher-Terler-Wonisch blickt zurück auf den Herbst und formuliert aus den Eindrücken von der Vorbereitung bzw. vom Transferfenster seine Erwartungen an die „Schwoazn“ für die kommenden Runden. Darüber hinaus gibt das gesamte BlackFM-Gespann seine Tipps für alle Spiele bis zur Punkteteilung ab – woraus sich mitunter aufregende Tabellenkonstellationen ergeben. Abgerundet wird die Episode mit spannenden Ankündigungen in eigener Sache.

BlackFM startet ins neue Kalenderjahr mit dem Sorgenkind unter den Sturm-Teams. Der Herbst von Jakomini 09, manche sagen SK Sturm Graz II, war ernüchternd. Das Schwoazn waren die Schießbude der 2. Liga und stehen mit nur elf Punkten auf einem Abstiegsplatz. Von unserem ersten Gast 2024 erwartet man sich jetzt neue Impulse für das Frühjahr. Jürgen Säumel hat das Traineramt von Langzeit-Coach Thomas Hösele übernommen und erklärt, wie er das Ruder herumreißen will. Außerdem spricht er über seine lehrreiche Spielerzeit, in der er früh Verantwortung übernommen hat, aber auch kurz vor einem vorzeitigen Karriereende stand. Die Einschätzung zu dem einen oder anderen vielversprechenden Talent in seinem Team konnten wir Säumel auch noch entlocken. Da blickt am Ende sogar Zweckpessimist Frank Wonisch vorsichtig positiv in die Zukunft.

BlackFM hat die vergangene Europacup-Woche für einen langersehnten Auswärtstrip genützt und so machte sich das Dreiergespann Pelitz-Terler-Wonisch auf über die Grenze nach Italien ins pittoreske Bergamo und hat dort einiges rund um das Europa-League-Spiel der Schwaozn gegen Atalanta erlebt. Davon erzählen die Bergamo-Chroniken in dieser Querpass-Sonderausgabe. Außerdem blicken wir auf die vergangenen Resultate der Frauen und der Zweier und zum Abschluss lässt Sportchef Andi Schicker die vergangenen Wochen Revue passieren.

Der BlackFM-Querpass rollt in die nächste Europacup-Woche und bietet allerlei Aktuelles aus dem Sturm-Universum. Vesel Demaku spricht im exklusiven Interview über seine Rolle bei Jakomini 09 und die bisherige Saison in der 2. Liga. Die Frauen gehen nach dem nächsten Sieg gestärkt in die Länderspielpause und die Männer strahlen nach diesem Wochenende noch heller von der Tabellenspitze. Wer gegen Hartberg besonders aufgefallen ist und worauf sich die Schwoazn gegen Atalanta einstellen müssen – all das besprechen Jürgen Pucher, Andreas Terler und Frank Wonisch in dieser Ausgabe.

Der SK Sturm geht als Bundesliga-Spitzenreiter in die Länderspielpause und in dieser ist wieder einmal Zeit, sich einem größeren Thema abseits des aktuellen Profi-Fußballs zu widmen. Deshalb war Thomas Raffl zu Gast bei BlackFM, seines Zeichens sportlicher Leiter im Sturm-Nachwuchs für den Altersbereich U8 bis U14. Michael Pelitz, Andreas Terler und Frank Wonisch haben mit ihm darüber gesprochen, wie man bei den Schwoazn als Fußballerin und Fußballer durchstarten kann, was er von der vieldiskutierten ÖFB-Reform im Nachwuchs hält und wie er mit Eltern und dem Thema Scouting bei den Jüngsten umgeht. Als jemand, der Moritz Wels und Leon Grgic seit Kindesalter kennt, hat ihn das BlackFM-Trio natürlich auch dazu befragt, welche Perspektiven er für den Eigenbau bei Sturm sieht. Womit wir am Ende doch wieder bei den Profis gelandet sind. Wer sich die Nachwuchs-Spielform Funino ansehen will, kann das hier tun: https://youtu.be/IQv4v57Vrc8?si=sEMQwxHEYOYFQjdA

Der Querpass in dieser Woche geht besonders weit, nämlich über Fortaleza und Gleisdorf bis nach Częstochowa. Elena Kössler erzählt im BlackFM-Interview mit Andi Terler davon, wie sie sich im Nachwuchs in Tirol gegen Burschen durchgesetzt hat und dann zur ersten Europäerin wurde, die in Brasiliens höchster Spielklasse ein Tor erzielen konnte. Außerdem zieht sie eine erste Bilanz über ihren Start in Graz und blickt auf das große Schlagerspiel am Freitag gegen St. Pölten, das in Messendorf stattfinden wird. Warum das so ist, erklärt Sportchef Michi Erlitz. Große Steine vom Herzen fiel allen beim Team von Jakomini 09, auch Sturm II genannt, nach dem wilden ersten Saisonsieg gegen Amstetten. Wir diskutieren darüber, was dieser Erfolg jetzt auslösen könnte. Und schließlich gibt es einen großen Schwerpunkt zu Sturms Europa-League-Gegner Raków Częstochowa. Frank Wonisch hat sich wieder einmal schlau gemacht und weiß, was unsere „Schwoazn“ da für ein Gegner erwartet. Die perfekte Spielvorbereitung also.

Der Fußball-Alltag hat uns wieder und BlackFM ging aus diesem Grund nach fast zwei Jahren wieder einmal live vor Publikum auf Sendung.

Im feinen Innenhof der Galerie Zimmermann Kratochwill haben wir vor über 200 Schwoazn jene beiden Herren begrüßen dürfen, die seit nunmehr über drei Jahren für die sportlichen Geschicke beim SK Sturm so erfolgreich verantwortlich sind.

Mit Cheftrainer Christian Ilzer und Geschäftsführer Sport Andreas Schicker hat BlackFM in voller Personalstärke inklusive Frank Wonisch am Publikums-Mikrofon die wichtigsten Themen rund um den SK Sturm zum Saisonbeginn 2023/24 besprochen. Von den bisherigen Eindrücken in Cup und Meisterschaft über bisherige und vor allem noch mögliche Transfers bis hin zum Dauerthema Stadion.

Wir haben erfahren, dass Namen auf der Stürmer-Einkaufsliste nicht nur gestrichen, sondern auch wieder aufgenommen werden können, wie Max Johnston wirklich ausgesprochen wird und warum der Schotte schon jetzt positiv überrascht hat. Hörbar frustriert und genervt besprach Sturms Sportchef hingegen das Thema Infrastruktur und richtete dabei sehr deutliche Worte an die Stadt Graz und ihre Verantwortlichen. Wenigstens durften sich alle Beteiligten am Ende noch etwas wünschen.

Einmal geht noch, bevor wir in eine kurze Sommerpause gehen. BlackFM Volume #42 hat dafür gleich zwei Gäste: Da wäre einmal Marco Angeler, seines Zeichens Athletikcoach beim SK Sturm. Wir wollten wissen, wie das denn aussieht, mit dem Training für die Fitness im Fußball. Was gilt es zu tun? Was bedeutet die Doppelbelastung mit dem Europacup und welche Rolle spielt es für das Athletiktraining, wie eine Mannschaft Fußball spielt? Damit der Sturmmitarbeiter nicht alleine aus dem Nähkästchen plaudert, haben wir eine kompetente Kontrollgruppe dazu eingeladen. Den Chef und Co-Founder von Löwenherz Fitness, den Sportwissenschafter Lukas Kitzberger. Wir versprechen hier nicht zu viel, wenn wir euch sagen: Das alles war sehr aufschlussreich. Hört euch das an.

Mit der Nummer #10 der SK Sturm Graz Damenmannschaft, Emily Cancienne, haben wir über über den Stellenwert des österreichischen Damenfußball gesprochen, internationale Vergleiche gezogen, die Entwicklung der Sturm Graz Damen in den letzten Jahren diskutiert und was noch zum Ligakrösus aus St. Pölten fehlt. Thema waren auch ihre persönlichen Ziele mit Sturm und wir haben einiges über ihre gesellschaftlichen Ansichten in Erfahrung bringen können. Fein war’s oder wie Emily sagen würde: „A Gaude woa’s mit eich“. Viel Spaß beim Hören!